Trauerbegleitung

Unsere Islandpferde verstehen wortlos, sie tragen Dich geduldig, sie schmusen gerne und lassen sich gerne durch Striegeln, Spazieren-Führen, Mähne-Flechten, Füttern ... verwöhnen. Sie begleiten Dich, wenn Du traurig bist, wenn Du gut gelaunt bist, wenn Dir nach Sprechen zumute ist oder, wenn Du schweigen willst – sie sind mit ihrer Aufmerksamkeit bei Dir und zeigen das durch ihre Körpersprache.
Ich begleite Dich dabei, die Sprache der Pferde besser zu verstehen, Deinen eigenen Gefühlen Raum zu geben und so Vertrauen in Deine Fähigkeiten zu gewinnen und neue Wege zu erfahren.

Meine Pferde

Die Isländer Katla und Magni und meine besonderen Schätzchen, die Mini-Shettys Suri und Billie

Wie wirkt pferdegestützte Therapie?

Durch den Verlust eines geliebten, vertrauten Menschen wird die Erfahrungs- und Gefühlswelt des Kindes zutiefst erschüttert, die Gewissheit, in meiner Familie bin ich sicher, geborgen und unangreifbar, geht mit einem Schlag verloren. Es entsteht ein Gefühl wie: nichts ist mehr in Ordnung, ich verstehe die Welt nicht mehr. Durch“ Pferdegestützte Therapie“ können die Kinder beim Streicheln, Putzen und Getragen-Werden im Reiten in eine vertrauensvolle, annehmende Beziehung zum Pferd und damit zu sich, ihrem Körper und ihren Gefühlen treten.
Sie erfahren: ich erlebe Anspannung und Entspannung im direkten Kontakt mit dem Pferd, ich bekomme Aufmerksamkeit und ich kann etwas bewirken.

Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können

Absagen bitte direkt bei Reittherapie Monika Rütschi: 0170 / 73 64 201 (gerne auch per SMS / WhatsApp)

  • Trauerbegleitung Mit Text 01